Workshop Angebote

Machen Sie eine Pause im Alltag oder lassen Sie die Arbeitswoche entspannt ausklingen. Lassen Sie sich ein auf ein künstlerisches Erlebnis. Lernen Sie eine neue Technik oder ein ungewöhnliches Material kennen. Probieren Sie es aus und setzten Sie es in Bilder oder in Dreidimensionales um.






Hinführung zur abstrakten Malerei


Acryl-Mischtechnik

02. – 03. Juli 2021


Wir müssen schon sehr genau hinschauen, um die Formen 
zu erkennen, die wir in den Rissen, Flechten, Spalten alter Baumstämme finden. Die Verwitterungsspuren sind es, die so spannend sein können, die Strukturen und Frakturen aufweisen, die uns zu abstrakten Kompositionen führen sollen. Beobachtungen machen, Formen sammeln, bestimmte Teile auswählen, Vereinfachungen finden – in diesem Prozeß entwickeln wir unsere Komposition / unser Bild. Wir analysieren und versuchen zu verstehen. Wir werden das Herausarbeiten was uns wichtig erscheint. Wir werden eine intensive Auseinandersetzung mit dem Objekt haben und neue Sichtweisen entwickeln – jeder in seiner ganz persönlichen Art. Auch der Ausdruck der Linie im Bild ist wichtig: dick oder dünn, mit Stiften oder Pinsel geführt? Wir steigen ein, in das Thema über Zeichenübungen, Kompositionsübungen, Farbübungen und Bildbeispielen von anderen Künstlern. Dem Dozenten Dieter Konsek ist das prozeßhafte Arbeiten am Bild wichtig, daß keine vorgefertigte Meinung den Verlauf bestimmt, sondern die Beobachtung der Natur, das Erlebnis mit ihr und den Eindruck, den sie bei uns hinterläßt – das Bild braucht Zeit und muß sich entwickeln. Wer hierzu Lust hat, ist herzlich eingeladen teilzunehmen.
Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.


FR, 02. Juli 2021 und 
SA, 03. Juli 2021
jew. 10.00 – 17.00 Uhr
Kursgebühr: 215.- EUR incl. Material (außer Leinwände)
Dozent: Dieter Konsek

 
 
Anmelden

















Zeichnen - Ein Spiel mit Linien und Strukturen

11. – 12. Juni 2021

Einfache Objekte aus der Natur, Pflanzen, Organisches, Muster und Strukturen werden unsere Motive sein. Diese
müssen nicht unbedingt ins Gegenständliche umgesetzt werden. Unsere Zeichnung kann auch nur Linien, Formen, Strukturen, Spuren von Hell-Dunkel auf dem Papier sein. Über das Abtasten von Form und Oberfläche, Blindzeichnen und Frottage, nähern wir uns dem Objekt an, um dann das Entdeckte in Linien und Strukturen zeichnerisch umzusetzen. Auf diese Weise entstehen kleine Formate, Serien oder Reihen. Diese ersten Zeichnungen werden wir nochmals bearbeiten. Sie dienen uns als neuen Ausgangspunkt für weitere Zeichnungen. In diesem Prozeß werden wir Details herausarbeiten, die uns wichtig erscheinen – jeder Teilnehmer auf seine ganz persönliche Art. Mit verschiedenen Zeichenmaterialien und ungewöhnlichen Methoden eröffnen sich für uns ganz neue zeichnerische Erfahrungen und Sichtweisen in Bezug zum Objekt. Die Farbe kann als zusätzliches Gestaltungselement eingesetzt werden. Die Zeichnung steht dabei im Vordergrund, die Farbe bildet das i-Tüpfelchen und dient als zusätzliches Gestaltungselement.
Für Anfänger und fortgeschrittene Zeichner geeignet.


DO, 08. April 2021 und 
FR, 09. April 2021
jew. 10.00 – 16.00 Uhr
Kursgebühr: 165.- EUR incl. Material
Dozentin: Marja Scholten-Reniers 



Anmelden



Stadtlandschaft und Licht

Acrylmaltechnik

19. – 20. Juni 2021

Was für ein Licht ist es, bei dem man nicht zwischen Sonnenunter- und Sonnenaufgang unterscheiden kann? Die Maler der Romantik gelten als die „Meister des Lichts“. Ihre Gemälde sind zumeist nicht ein-fache Naturnachahmung sondern Naturerlebnisse. Landschaften, Gebäude und Gegenstände werden zusammengesetzt – komponiert und nicht kopiert. Ausgangsbasis für unsere Bilder sind Fotos, die besondere Lichtverhältnisse aufzeigen und die von der Dozentin Carola Dewor ausgewählt und zur Verfügung gestellt werden. Wir untersuchen die Fotos nach Farben und Lichtverhältnisse und den Eindruck oder die Stimmung, die unter gewissen Lichtverhältnissen im Bild entsteht. Im Workshop werden dann, ausgehend von den Fotos, ganz individuelle Bildkompositionen erarbeitet.
Wir lernen das Licht als „Stimmungsträger“ ganz bewußt in unsere Komposition einzusetzen. Die Teilnehmer erfahren wie sich ein Bild von hinten nach vorne aufbauen läßt und Tiefe erzeugt wird. Das Mischen von Zwischentönen ist ebenso Thema des Wochenendkurses sowie die verschiedenen Möglichkeiten des Farbauftrages von lasierend bis deckend und pastos.
Beispiele aus der Kunstgeschichte geben Eindrücke wieder, wie die Maler das Thema „LICHT“ behandelt haben.
An diesem Wochenende bleibt auch viel Raum für die eigene Entfaltung. Ziel ist, den eigenen Weg in eine individuelle, gegenständliche oder abstrakte Bildsprache zu finden.
Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.


SA, 10.00 – 17.00 Uhr
SO, 10.00 – 16.00 Uhr

Kursgebühr: 195.- EUR incl. Material
Dozentin: Carola Dewor



Anmelden



Orte - Bilder - Malerei

Ölpastellkreidetechnik
wieder im Herbst 2021
 
Orte, an denen gelebtes Leben seine Spuren hinterlassen hat, haben Carola Dewor schon immer fasziniert. Das Sichtbare erzählt dort von verborgenen Geschichten, von Dingen, die fremd und vertraut zugleich erscheinen und die zur malerischen Auseinandersetzung auffordern. Das gemalte Bild vermag auf seine Weise Zeit und Raum zu bewahren und eine Brücke ins jetzt zu bilden.
„Wo bin ich?“
Wir beginnen mit der Motivsuche in der näheren Umgebung, die wir anhand von kleinen Skizzen und/oder fotografisch (Handy, Kamera) untersuchen und uns damit einen Fundus an Motiven aufbauen. Die eigene Wahrnehmung, das eigene Erlebnis des Ortes soll in die Malerei mit einfließen.
Zurück im Atelier lernen Sie das Besondere der Malerei mit Ölpastellkreide kennen. Sie eignet sich sehr gut für ein spontanes und prozesshaftes Arbeiten und bietet, durch die Stiftform,  die ungewöhnliche Möglichkeit die malerische Fläche mit der zeichnerischen Linie direkt zu kombinieren. Sie lernen den Bildaufbau anhand verschiedener Farbwirkungen kennen, sei es durch das Anlösen der Farben mit dem Pinsel und einem geruchlosen Lösemittel und/oder durch den Aufbau materieller Schichtungen. Die Oberfläche des Bildträgers, wie z.B. raues oder glattes Papier, Karton, Leinwand nimmt Einfluß auf den Farbauftrag, auch das sollten wir bei der Bildwirkung berücksichtigen.
In diesen 2 Tagen können die Teilnehmer ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten kennen lernen und dürfen dabei äußerst experimentierfreudig sein. Ziel ist, den eigenen Weg in eine individuelle, gegenständliche oder abstrakte Bildsprache zu finden. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
.
FR und SA, jew. 10.00 – 17.00 Uhr
Kursgebühr: 210.- EUR incl. Material (Sennelier Ölpastellkreiden)
Dozentin: Carola Dewor

 
 
Anmelden

















Die Skizzentour

wieder im Frühjahr 2022
Es macht riesigen Spaß die Welt mit Stiften, Kreiden, Farben und Papier zu erobern!
Nichts ist sicher vor unseren neugierigen Augen! Menschen, Tiere, Straßen, Räume, Gebäude..., alles Sichtbare muss auf's Papier! Dafür muss niemand perfekt zeichnen oder malen können.
Mit der Skizze erfassen wir das Wesentliche des Motivs. Wir trennen Wichtiges von weniger Wichtigem. Sie zwingt uns immer wieder mit wachem Interesse hinzuschauen, unsere Wahrnehmung zu fokussieren und gleichzeitig zu zeichnen – Schauen und Zeichnen, Schauen und Zeichnen,.….
Mit der Skizze erwischen wir den „richtigen“ Moment, sie ist spontan, hat Kraft und Ausdruck, auch Leichtigkeit und fordert Menschen, die ihre Erlebnisse und Eindrücke zeichnerisch festhalten möchten.
Unter professioneller Anleitung kommen auch Ungeübte schnell zu ausdrucksvollen Ergebnissen.
Sie lernen Motive perspektivisch zu erfassen und das Wesentliche vom Unwichtigen zu trennen, um mit wenigen Linien Ihr Motiv stimmungsvoll auf´s Papier zu bringen.
Wir werden uns in diesen 2 Tagen auch intensiv mit verschiedenen Zeichentechniken und unserem Handwerkszeug auseinandersetzen. Diese sind: Bleistift, Graphit, Kohle, Kreide, Tusche, Feder und Pinsel, farbige Kreiden, Ölpastelle, etc.
Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
 
FR – SA, jew. 10.00 – 17.00 Uhr
Kursgebühr: 195.- EUR incl. Material
 
Dozentin: Carola Dewor

In der Kursgebühr sind alle Materialien
(außer Leinwände) enthalten.
Bitte Vesper mitbringen. Kaffee und Mineralwasser
können an der Kunstschule gekauft werden.
 
 
   





Anmelden



Zwischen Figuration, Gegenständlichkeit und Abstraktion

Acryl-Mischtechnik, Collage 

wird wieder im Herbst 2021 angeboten

 

Die Vielfalt der Möglichkeiten beim Abstrakten, Figurativen und Gegenständlichen Malen zu entdecken, soll all diejenigen ansprechen, die prozesshaftes und experimentelles Malen mögen.

Im Vordergrund des Workshops geht es um die persönliche Entwicklung und die Möglichkeit eigene innere Bilderwelten zu entdecken. Die eigene Intuition weist dabei den Weg. Interesse, Neugier und Sensibilität wird durch Malen unterstützt und geweckt.

Die Teilnehmer können eine Motivauswahl mitbringen zum Beispiel: Bildmaterial aus Zeitschriften, mitgebrachte Fotos, gefundene Gegenstände, oder Stillleben, Landschaften, Figuren und Portraits, Motive aus der Natur, etc. Jeder Teilnehmer bestimmt selbst, was er umsetzen möchte, was ihn interessiert. Die eigene Intuition weist dabei den Weg. Dadurch können die Teilnehmenden ihre Gefühle bildhaft darstellen und eine authentische Bildgestaltung erarbeiten.

Das ausgewählte Motiv dient uns als Inspiration und die intuitive Arbeit führt uns ins Gegenständliche, ins Figurative, ins Abstrakte oder wir suchen die Verbindung von allem.

Verschiedene Malmaterialien, Mischtechnik und Collage werden eingesetzt, Pinsel, Spachtel, Hände benützt, um Lebendigkeit im Bild zu schaffen und zu erhalten.

Der Dozent Rémy Trevisan sagt zu seiner eigenen Kunst: "Ich bilde nicht ab. Ich suche nicht. Ich finde."

Er bildet nicht ab, sondern erfasst das Wesen des Gegenstandes. Diese meditative Haltung und seine Spiritualität möchte er den Workshop-Teilnehmern ein Stück weit näherbringen.

Einzel und Gruppenarbeit, Austausch zwischen den Teilnehmenden. Arbeiten je nach Wetterlage in der Schule oder draußen. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

 

DO, 27. Mai 2021 und FR, 28. Mai 2021
jew. 10.00 – 17.00 Uhr

Kursgebühr: 215.- EUR incl. Material (außer Leinwände)
Dozent: Rémy Trevisan



Anmelden